Generic selectors
Exact matches only
Im Titel suchen
Im Inhalt suchen
In Beiträge suchen
In Seiten suchen
03. März 2018 329 Views

Google Speed Update für Sommer 2018 angekündigt

Es ist wieder soweit. Im Netz findet man zum sogenannten “Speed Update” bereits einige Informationen. Ich möchte Euch diese kommende Anpassung des Google Algorithmus in Erinnerung rufen. Google plant das Update in Juli auszurollen. Dabei wird es nicht so sein, dass am Tag X das Update eingepielt ist, sondern dies über eine längere Periode in den Algorithmus einfliesst. 

Was ist das Speed Update?

Kurz gesagt wirft Google bei diesem Update in Zukunft ein Auge auf die Ladegeschwindigkeit Ihrer Webseite auf mobilen Endgeräten. Bis dato ist/war es so, dass Ladezeiten von Homepages “nur” über die Desktopversion Ihres Internetauftrittes bestimmt worden sind. Die Ladezeit als solches galt “immer” schon als Rankingsignal – direkt oder indirekt gesehen. Webseiten mit langsamen Antwortzeiten werden schon seit 2010 im Suchergebnis benachteiligt.

Pagespeed einer Webseite

Wenn betrifft das Update?

Google’s Intention ist es offensichtlich, die Indexierung vom Haupt-Index auf den Mobile-Index umzustellen. Das bedeutet, dass auch Sie als Webseitenbetreiber sowie Ihr Webmaster sich baldigst ein Bild davon machen sollten, wie gut oder schlecht Sie mit Ihrer mobilen Webseite aufgestellt sind. Betroffen werden höchst wahrscheinlich Webseiten sein, die bereits jetzt gut ranken, aber eben durch langsamere Ladezeiten auffallen. Hier kann es passieren, dass diese Homepages im Ranking nach hinten rutschen werden/können. Basierend auf dieser Tatsache gibt dies anderen Webseiten die Chance im Ranking zu steigen.

 

Fazit

Aufgrund der Tatsache, dass Google dieses Update ankündigt, vermute ich auch, dass Google jedem die Chance geben möchte, die (technische) Qualität der eigenen Seite zu verbessern. Grundsätzlich wird es so sein, dass, wenn Sie bereits ein Auge auf die Optimierung der Ladezeit geworfen haben, die Webseite nicht in einem starkem Maße von der Änderung betroffen sein wird. Es gilt nach wie vor, einen Mehrwert für Ihren Webseitenbesucher zu generieren. Sollte es jedoch so sein, dass die Ladezeit Ihrer Webseite nicht userfreundlich (langsam) ist, wirkt sich das in der sog. Absprungrate aus. Eine hohe Absprungrate ist wiederum kein positives Signal für Google. 

Letzes Update: 03. März 2018  |  Ing. Alexander Habernig
Tags: 

Weitere Beiträge aus der Kategorie: Google Update

Bleiben Sie mit dem Newsletter immer am Laufenden. Mit dem Eintragen stimme ich zu, dass meine Angaben gespeichert werden. Meine Daten werden nicht weitergegeben und ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
siehe Datenschutzerklaerung

Autor: Ing. Alexander Habernig
Fachwirt für Medieninformatik und Mediendesign
Als Inhaber der Villacher Webagentur bin ich mit Leidenschaft und Neugier den Themen Webdesign und SEO schon über Jahre verfallen. Messbare Suchmaschinenoptimierung ist mir dabei wichtig.
Mehr über mich

Übersicht Archiv:

Ihre ehrliche Meinung hilft mir noch besser zu werden.