Generic selectors
Exact matches only
Im Titel suchen
Im Inhalt suchen
In Beiträge suchen
In Seiten suchen
11. Januar 2018 500 Views

Maccabees: Google bestätigt das Update von Dezember 2017

Was schon länger vermutet wurde, wurde jetzt auch seitens Google bestätigt. Im Dezember 2017 wurde der Algorithmus bei Google aktualisiert – Das Maccabees Update wurde eingespielt. Dies äußerste sich in Berg- und Talfahrten bei den Sichtbarkeiten der einzelnen Webseiten im SERP*.

Dabei wurde nicht ein großes Update sondern mehrere kleinere Update eingespielt, welche in Summe ihre Wirkung zeigte. Diese Änderungen zielten in erster Linie auf den “Core”, als den Kern des Algorithmus.

Ein solches Update betrifft dann zum Beispiel:
Wie werden Links in Zukunft bewertet. Gibt es Differenzierungen dabei, welche Links von nun an besser bewertet werden und welche nicht. Alleine diese Änderung kann schon im Suchergebnissen zu Abrutschen führen.

Betroffen von den Änderungen waren auch Seiten, welche mit vielen LandingPages arbeiten. LandingPages zielen ja darauf ab, mittels Keywords und einer Locationangabe besser gefunden zu werden. Dies kann zum Beispiel bei Reisebüros der Fall sein. Die haben eine Webseite aber zum Beispiel für eine bestimmten Ort extra einen Landingpage generiert, um den Traffic auf sich zu lenken. Diese Keywordkombinationen, also [Toscana]+[Wein verkosten], oder wenn ein Geschäft zum Bespiel Handys repariert und dann Landingpages für jede einzelne Landeshauptstadt in Österreich eine Landingpage erstellt, welche mit Keywordkombinationen [Name der Stadt] + [Handy reparieren] arbeitet, so bedeutete diese Art der Vorgehensweise ein Verlust der Sichtbarkeit in den Google Suchergebnissen. 

Getroffen hat es hier auch unter anderem den E-Commerce Bereich und den Reisebereich. Darüber hinaus Webseiten mit sogenannten “Low Value” und Affiliate Seiten.

 

*SERP: Search Engine Result Page

Fazit

Google wird auch in Zukunft nicht aufhören, Ihren Algorithmus – aus deren Sicht – zu verbessern. Das hat aber auch seine positiven Seiten. Denn früher war es so, dass Webseiten für Google gemacht worden sind. Heutzutage zählt mehr der Inhalt und der Nutzen für den Leser, sowie das Nutzerverhalten. So gesehen wird es noch interessant werden, was sich Google über die nächsten Monate und Jahre einfallen lassen wird.

Letzes Update: 12. Januar 2018  |  Ing. Alexander Habernig
Tags: 

Weitere Beiträge aus der Kategorie: Google Update

Bleiben Sie mit dem Newsletter immer am Laufenden. Mit dem Eintragen stimme ich zu, dass meine Angaben gespeichert werden. Meine Daten werden nicht weitergegeben und ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
siehe Datenschutzerklaerung

Autor: Ing. Alexander Habernig
Fachwirt für Medieninformatik und Mediendesign
Als Inhaber der Villacher Webagentur bin ich mit Leidenschaft und Neugier den Themen Webdesign und SEO schon über Jahre verfallen. Messbare Suchmaschinenoptimierung ist mir dabei wichtig.
Mehr über mich

Übersicht Archiv:

Ihre ehrliche Meinung hilft mir noch besser zu werden.