Generic selectors
Exact matches only
Im Titel suchen
Im Inhalt suchen
In Beiträge suchen
In Seiten suchen
20. November 2014 210 Views

‘Mobile Friendly’ Kennzeichnung bei Google

Was macht Google denn jetzt schon wieder?

2015 wird das Jahr sein, wo endgültig keiner mehr an responsive Webdesign vorkommt. Jeder, der dies in der heutigen mobilen Welt nicht akzeptiert, wird dies am Ranking seiner Homepage schmerzhaft erfahren müssen.

Google ist mittlerweile soweit, die Inhalte Ihrer Homepage “lesen” zu können. Diese Entwicklung kann man ganz schön beim Marktführer der Suchmaschinen erkennen, wenn man sich die ganzen Panda-Updates, Penguin-Updates und dergleichen ansieht. Darüber hinaus gibt es auch bereits Entwicklungen an Algorithmen, wo Bilder von der Suchmaschine “gescannt” werden und dadurch der Crawler erkennt, was sich auf dem Bild befindet.

Alles zielt darauf hin, einfach qualitativ hochwertige und einzigartige Inhalte (Stichwort: Duplicate Content) ins Netz zu stellen. – Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: “CONTENT IS KING“.

Als SEO, also jemand der sich damit beschäftigt eine Homepage zu optimieren, damit diese im organischen Suchergebnis zumindest auf die erste Seite schafft, hatte man früher alles einfacher. Die guten alten Zeiten. Früher reichte es aus, wenn man ein paar gute Links hatte und die eigene Homepage mit Keywords überfüllte. Es gibt heute (leider) noch immer sehr viele Homepages (auch von Unternehmen), die mit Keywords zugemüllt sind, obwohl Google sich um diese meta-keywords gar nicht mehr kümmert, sondern dies eher schon als SPAM “empfindet”.

Würde man das heute machen, dann finden Sie Ihre Homepage in den letzten Reihen, wenn Sie Glück haben, oder sie scheint im Index gar nicht mehr auf. Heutzutage reicht das schon lange nicht mehr. Es kommen immer mehr Kriterien hinzu, welche man im Gesamtpaket sinnvoll erfüllen soll, damit eine Homepage im Suchergebnis nach vorne rutscht und dort auch bleiben kann.

SEO ist kein Allheilmittel, aber ein sehr, sehr wichtiger Bestandteil Ihres Marketings!

Einführung von “Mobile Friendly” Kennzeichnung:

Und jetzt stehen wir da und sehen, dass Google eine neue Kennzeichnung (im Suchergebnis) einzuführen scheint. Dieses Kriterium wird natürlich weltweit ausgerollt. Derzeit kann ich noch nicht sagen, wann dies den österreichischen Markt treffen wird. Ebenfalls ist noch nicht erwiesen, ob das auf direkte Art das Ranking einer Homepage beeinflussen wird – einen indirekten Einfluss wird es auf alle Fälle über den Faktor Usability geben.

“Mobile Friendly” sieht sich im groben folgende Parameter an:

  • kein Zoomen von Texten notwendig – leichte Lesbarkeit.
  • Flash-Elemente sollten gänzlich fehlen
  • Ist ein Link gesetzt (intern oder externer Link), so sollte genügend Platz um diesen Link vorhanden sein, damit der Benutzer nicht zwei Links auf einmal klickt.

Für Webseitenbetreiber hat Google ein nützliches tool zur Verfügung gestellt. Versucht einfach mal dort Eure Homepageadresse einzutragen und wartet auf das Ergebnis, welches Ihr nach ein paar Sekunden bereits erhält.

Webmaster ‘Mobile Friendly’ tool

In diesem Sinne machen Sie sich bereit für 2015…

Letzes Update: 18. Januar 2018  |  Ing. Alexander Habernig
Tags: 

Weitere Beiträge aus der Kategorie: Google Update

Bleiben Sie mit dem Newsletter immer am Laufenden. Mit dem Eintragen stimme ich zu, dass meine Angaben gespeichert werden. Meine Daten werden nicht weitergegeben und ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
siehe Datenschutzerklaerung

Autor: Ing. Alexander Habernig
Fachwirt für Medieninformatik und Mediendesign
Als Inhaber der Villacher Webagentur bin ich mit Leidenschaft und Neugier den Themen Webdesign und SEO schon über Jahre verfallen. Messbare Suchmaschinenoptimierung ist mir dabei wichtig.
Mehr über mich

Übersicht Archiv:

Ihre ehrliche Meinung hilft mir noch besser zu werden.